Frequently Asked Questions (FAQ)

 
 
Table of contents
Sind die Temperatursensoren nicht zu klein und zu empfindlich gegen mechanische Zerstörung?
Gibt es einen Unterschied zwischen Vor- und Rücklaufsensor?
Muss der Rücklaufsensor angeschlossen sein?
« Back to FAQ categories
 
 
Answers
Sind die Temperatursensoren nicht zu klein und zu empfindlich gegen mechanische Zerstörung?

Tatsächlich sind die in der Heizungstechnik gebräuchlichen Tauch- und Anlegefühler mechanisch robuster als der CIRCON-Sensor. Für unsere Anwendung sind diese aber viel zu träge und verfälschen wegen ihrer hohen Wärmekapazität das Messergebnis. Unsere Sensoren wurden speziell für diesen Einsatz entwickelt und haben sich mit einer wirksamen Zeitkonstante unter 5 Sekunden auch bestens bewährt. Ausfälle oder mechanische Schäden wurden bisher selten beobachtet.

Alternativ zu den CIRCON-Standardfühlern bieten wir seit 2012 in unserem Online-Shop auch kompatible Kleinst-Fühler RFY-83 an.

Gibt es einen Unterschied zwischen Vor- und Rücklaufsensor?

Nur in der Farbkennzeichnung an den Steckverbindern, um bei verlegten Kabeln noch richtig zuordnen zu können. Ansonsten sind beide baugleich.

Muss der Rücklaufsensor angeschlossen sein?

Nein, nicht unbedingt. Für das Erkennen eines Warmwasserbedarfs wird er nicht gebraucht. Er dient dazu, die jeweilige Pumpenlaufzeit vorzeitig zu beenden, sobald das Rohrsystem ausreichend mit Wärme versorgt ist. Ist er nicht angeschlossen, so sorgt ein Timer im CIRCON für die Laufzeitbegrenzung.

Ab Version 3.11: Neuerdings dient der Rücklaufsensor auch zur Diagnose des Rückschlagventils, weshalb wir dessen Installation auch dafür empfehlen.