Frequently Asked Questions (FAQ)

 
 
Table of contents
Als CIRCON nach der Installation zum ersten Mal einschaltete, kam es zum Kurzschluss / Durchbrennen der Sicherung. Jetzt funktioniert CIRCON gar nicht mehr. Die Pumpe läuft aber ohne ihn wie vorher problemlos.
« Back to FAQ categories
 
 
Answers
Als CIRCON nach der Installation zum ersten Mal einschaltete, kam es zum Kurzschluss / Durchbrennen der Sicherung. Jetzt funktioniert CIRCON gar nicht mehr. Die Pumpe läuft aber ohne ihn wie vorher problemlos.

Die Ursache ist ein falscher Anschluss Ihrer Pumpenzuleitung (unzulässige "Nullung" des Schutzleiters), der auch ohne CIRCON äußerst gefährlich ist. Das gleiche Ergebnis erhalten Sie auch, wenn Sie den Netzstecker einfach um 180° verdreht in die Netzsteckdose stecken. Tun Sie das aber nicht, sondern nehmen Sie die Pumpe sofort außer Betrieb und ziehen Sie einen Elektrofachmann zu Rate. LEBENSGEFAHR!!!

Der CIRCON muss beim Hersteller repariert werden. Von der Garantie ist so ein Ausfall natürlich nicht abgedeckt (Kosten je nach Schadensumfang ca. 30 - 40 €).

Technischer Hintergrund: Konstruktionsbedingt erfolgt im CIRCON ein Vertauschen der beiden Netzzuleitungen zwischen Stecker und Dose (gilt nicht mehr ab Version 3). Das ist technisch völlig in Ordnung und zulässig - es hat die gleiche Wirkung, wie wenn man den Netzstecker der Pumpe andersherum in die Dose steckt, was man ja jederzeit tun kann. Ist aber in der Pumpe der Schutzleiteranschluss unzulässig mit einem der beiden Netzleiter verbunden oder haben diese Kontakt zur Metall-Rohrleitung, so gibt es einen Kurzschluss über den Schutzleiter oder die geerdete Rohrleitung. Je nach Vorschriftsmäßigkeit der übrigen Hausinstallation kann das auch zu lebensgefährlichen Personenschäden – sogar weit vom Heizungsraum entfernt - führen!